Dreister Einbrecher trifft um ein Haar auf den Hausbewohner und flüchtet

Am Dienstag, 20. Januar, um 18.15 Uhr schreckt der 79jährige Bewohner eines Einfamilienhauses an der Corneliusstraße in seinem Arbeitszimmer auf. Er hört Geräusche aus dem Flur, sieht dort nach, trifft aber den Verursacher der Geräusche nicht mehr an. Wie sich später herausstellt, hatte ein Unbekannter das Fenster zum Kinderzimmer aufgehebelt und als er den Flur betrat vermutlich bemerkt, dass sich der Hausbewohner im Arbeitszimmer befand. Mit etwas Münzgeld, das er im Kinderzimmer vorfand, flüchtete der Einbrecher auf dem gleichen Weg, wie er eingedrungen war. Die Kriminalpolizei hofft, dass Nachbarn oder Zeugen den Tatverdächtigen auf der Corneliusstraße bemerkt haben und Angaben zu der oder den Verdächtigen machen können. Hinweise richten Sie bitte an das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162-3770. mehr